SWS nehmen Windrad in Langwieden in Betrieb

Bild

(vom 18.12.2017)

Erstes großes Klimaziel bereits erreicht

Windrad

Als jüngstes Projekt haben die Stadtwerke Speyer mit ihrem Partner WEAG Future Energies ein Windrad in Langwieden, Verbandsgemeinde Bruchmühlbach-Miesau, errichtet. In Betrieb ging die Enercon-Anlage am Samstag, 16. Dezember.

Eine besondere Herausforderung bei der Errichtung war die sogenannte Sternmontage, d. h. die Vormontage der Rotorblätter mit Nabe am Boden. Der komplette Stern wurde dann in eine Höhe von 138 Meter gezogen.

Baubeginn der Anlage war Anfang Mai, die Fertigstellung Mitte November 2017. Wenige Wochen wurden für die interne Verkabelung und die Netzanbindung - drei Kilometer zur Übergabestation - benötigt. Das Windrad mit einer Leistung von 2,3 Megawatt Leistung soll 4.500 Megawattstunden Strom erzeugen. Das entspricht dem Stromverbrauch von 1.500 Einfamilienhäusern. Über 2.000 Tonnen Kohlendioxid können dadurch im Jahr eingespart werden.

Ein erstes großes Klimaziel haben die SWS bereits im Juli 2017 erreicht: Mit über hundert Photovoltaikanlagen in Speyer und der Region sowie dem im Sommer eingeweihten Windpark in Hatzenbühl, vier Windrädern in Kirf und der 25-prozentigen Beteiligung am rheinland-pfälzischen Windpark Framersheim wird so viel Ökostrom erzeugt, wie alle Speyerer Privathaushalte und Gewerbebetriebe verbrauchen.

zurück