17 flotte E-Mobile begeistern Probefahrer

Bild

(vom 07.05.2018)

Fahren mit Strom – Theorie, Praxis und viel Sonne

E-Mobil Flotte

Die Zukunft der E-Mobilität stand im Mittelpunkt des Informationsabends der Stadtwerke Speyer (SWS) auf dem Flugplatz-Gelände in der Joachim-Becher-Straße. Handel- und Gewerbetreibende, Handwerker sowie interessierte Bürger fanden sich dazu in großer Zahl ein, ließen sich von Bereichsleiter Ralf Lang in die Vorteile und die Förderung von E-Mobilen einführen und durften selbst zur Testfahrt auf dem Rollfeld einsteigen.

Sämtliche E-Autos aus dem eigenen Fuhrpark hatten die Mitarbeiter der SWS mitgebracht, inklusive zweier Roller mit Elektroantrieb. Dazu gesellten sich auch weitere begeisterte Strommobilisten und Händler mit ihren neusten Modellen. Auch ein Aufsitzmäher und ein Post-Transporter waren zu bestaunen.

Auf geschütztem Terrain und gutem Straßenbelag bereiteten die dynamischen Fahrzeuge allen Besuchern einen großen Fahrspaß. Es wurde gefachsimpelt und die schaltfreie Beschleunigung begeisterte. Feldhase und Jagdfasan sahen dem bunten Treiben aus sicherer Entfernung gelassen zu.

Schnellladen wird Thema 

Lang sprach in einem Einführungsvortrag die Entwicklung der Ladestandorte an und betonte: „Schnellladen wird zum Thema werden.“ Insgesamt haben die SWS zwischenzeitlich neun öffentliche Ladepunkte in Speyer eingerichtet, davon zwei zum schnellen „Betanken“. Weitere vier Stationen sollen folgen, wobei an zweien Car-Sharing angeboten werden soll. „Die Förderanträge sind bereits gestellt“, informierte Lang die Anwesenden.

Ladepauschale im Verbund 

Die erfuhren zudem vom Verbundnetz innogy e-Mobility, dem sich die SWS 2014 angeschlossen haben. „Dadurch können wir unseren Kunden einen Autostromvertrag für 14,99 Euro pro Monat anbieten“, so Lang. 125 Kilowattstunden seien darin enthalten und damit komme man rund 900 Kilometer weit. Das kann sich im Vergleich zu einem Pkw mit Verbrennungsmotor allemal sehen lassen. Hier kann man richtig sparen. Geladen werden könnten Fahrzeuge an allen Stationen der Verbundpartner.

E-Mobilität ein wichtiger Baustein 

Positiv wertete Oberbürgermeister Hansjörg Eger den „Workshop E-Mobilität“ am Freitagabend. Die Stadt hat selbst vor kurzem zwei Elektrofahrzeuge von den Stadtwerken zur Verfügung gestellt bekommen. Der Energiedienstleister least diese, die Stadt nutzt sie gegen eine monatliche Pauschale. In Kürze soll ein drittes E-Auto folgen. „E-Mobilität ist für uns ein wichtiger Baustein, da der Straßenverkehr einer der wesentlichen Faktoren ist, die unserem Klimaziel entgegenstehen“, hob Eger hervor.

2017 waren 26 reine E-Mobile in Speyer zugelassen. Vier davon gehören zurzeit zum Fuhrpark der SWS. Ein weiteres E-Fahrzeug ist bestellt. Von den 91 Hybridfahrzeugen – bei denen Verbrennungs- und Elektromotor kombiniert werden – ist eines für die Stadtwerke unterwegs. Auch dieses konnte beim Info-Abend, ebenso wie die Erdgasfahrzeuge, in Augenschein genommen und ausprobiert werden.

Informationen zum Thema Elektromobilität erteilen die Stadtwerke Speyer unter der Rufnummer 06232/625-1900 oder -2240.

zurück