BHKW bringt Energiewende in den Betrieb

Bild

(vom 15.02.2018)

Stadtwerke und Von der Heydt kooperieren

In Zukunft fährt das Speyerer Unternehmen Von der Heydt im Optimalbereich in Sachen Energieverbrauch. Zu verdanken ist das einer durch die Stadtwerke Speyer (SWS) umgesetzten geschickten Kombination aus Blockheizkraftwerk (BHKW) und Erdgasbrennwertkessel. Diese ersetzt die fast 30 Jahre alte Heizanlage und bietet der Firma nun eine sichere Versorgung bei niedrigeren Kosten und gleichzeitiger Schonung der Umwelt.

Heizung
Energieeffizienzklasse A++ und „Blauer Engel“: BHKW mit Umwelt-Auszeichnung (v. l. Tobias Herbig, Thomas Hartmann (beide Von der Heydt) und Markus Sohn (SWS))

Von der Energieeffizienzklasse A++ spricht Markus Sohn, Betriebsleiter Nahwärme bei den SWS. „Wir haben uns beraten lassen und das jetzige Ergebnis war das Optimum, was rauszuholen war“, äußert sich Von der Heydt-Prokurist Thomas Hartmann zufrieden über die Zusammenarbeit mit den Stadtwerken. Der Prokurist ist froh, dank der neuen Technik künftig in allen Bereichen besser fahren zu können und damit gleichzeitig einen Teil zur Energiewende beizutragen. Alles in allem gilt es, über alle Stockwerke des Betriebsgebäudes im Mausbergweg hinweg, eine Fläche von zirka 2900 Quadratmetern energetisch zu versorgen.

„Das BHKW ist mit dem Blauen Engel ausgezeichnet“, hebt Markus Sohn hervor. Dieses Symbol wird für herausragende, umweltschonende Produkte und Dienstleistungen vergeben und unterliegt strengen Richtlinien. Die sind bei Von der Heydt mit der aktualisierten Technik erfüllt worden.

Zur Arbeit des BHKW sagt Markus Sohn: „Es ist wärmegeführt, produziert Wärme und Strom. Beides kann direkt genutzt werden.“ Durch die Kombination könne eine optimale Nutzung des eingesetzten Brennstoffs Erdgas von mehr als 90 Prozent erreicht werden. Bislang seien 36 BHKW wie die bei Von der Heydt in Speyer und der Region von den SWS umgesetzt worden. „Kraft-Wärme-Kopplung ist innovativ, effizient, minimiert CO2-Emissionen und die laufenden Energiekosten“, nennt Markus Sohn die wesentlichsten Kriterien.

Auch Von der Heydt hat Planung und Ausführung den Stadtwerken Speyer überlassen. Nach der Fertigstellung ist das BHKW bereits in das Eigentum der Firma übergegangen.

zurück