Stadtwerke-Kooperation weiter erfolgreich

(vom 27.07.2010)

Verträge für Übernahme der Stromnetze Waldsee/Otterstadt unterzeichnet

Die Stadtwerke Speyer GmbH und die Stadtwerke Schifferstadt hatten sich als Kooperationsgemeinschaft um den Neuabschluss von Konzessionsverträgen in Otterstadt und Waldsee beworben und im Wettbewerb mit weiteren Interessenten den Zuschlag erhalten. Die Wegenutzungsverträge werden nun unterzeichnet. Die Stadtwerke Speyer haben die Anlagen und den Betrieb des Elektrizitätsversorgungsunternehmens (EVU) Otterstadt, die Stadtwerke Schifferstadt die Anlagen und den Betrieb des Elektrizitätsversorgungsunternehmens (EVU) Waldsee erworben.

Die Stadtwerke Speyer haben damit neben der Übernahme des Strom-Netzbetriebes die Stellung als Grundversorger in Otterstadt erlangt, die Stadtwerke Schifferstadt entsprechend in der Ortsgemeinde Waldsee.

Die EVUs Otterstadt und Waldsee haben in der Vergangenheit in den Gemeinden Otterstadt und Waldsee je ein Stromverteilungsnetz aufgebaut, das durch laufende Investitionen, in den letzten Jahren insbesondere in die Erdverkabelung, und durch regelmäßige Instandhaltungen erhalten wurde.

In Otterstadt wurden bei ca. 3.300 Einwohnern im Versorgungsgebiet (16 km²) und rd. 1.800 Entnahmestellen bei einer installierten Leistung von rd. 4.800 kW und einer Abgabe von rd. 7.500.000 kWh Erlöse in Höhe von 1,3 Mio. € erzielt. Die Netzlänge von sechs Kilometern Mittelspannungs- und 35 Kilometern Niederspannungsleitung ist überwiegend verkabelt. Etwa ein Kilometer Freileitung wurde im Jahr 2009 ersetzt, die Freileitungsanlagen im verkabelten Bereich sind noch teilweise zu beseitigen.

In Waldsee verhält es sich ähnlich: Hier liegen die Erlöse im rd.13 km² großen Versorgungsgebiet mit rd. 3.100 Entnahmestellen und ca. 5.300 Einwohnern bei einer installierten Leistung von rd. 9.000 kW und einer Abgabe von rd. 13.400.000 kWh bei 2,3 Mio. €. Das Stromnetz Waldsee besteht aus 14 Kilometern Mittelspannungs- und 53 Kilometern Niederspannungskabel. Freileitung besteht nur noch auf der Mittelspannungsebene. Im Zuge von Netzoptimierungen werden derzeit ca. 1,5 Kilometer Freileitung abgebaut. Diese Maßnahme wird dieses Jahr noch abgeschlossen werden.

Aus der weiteren Kooperation mit den Stadtwerken Schifferstadt ergeben sich erhebliche Möglichkeiten der wirtschaftlichen Verbesserung der Gesamtsituation für alle Beteiligten.

Eine regionale Zusammenfassung der Netze Speyer, Schifferstadt, Otterstadt und Waldsee würde die Möglichkeit der Bildung einer gemeinsamen Netzbetriebsgesellschaft oder andere Felder der Zusammenarbeit eröffnen. Die Rechtsentwicklung, insbesondere die Auffassung der Regulierungsbehörden zu den Pacht- und Dienstleistungsmodellen, bleibt allerdings abzuwarten.

Durch den seit Jahren bestehenden technischen und kaufmännischen Betriebsführungsvertrag mit dem EVU Otterstadt hat die Stadtwerke Speyer GmbH hilfreiche Kenntnis vom Betriebszustand des Netzes in Otterstadt.

Die Kooperationspartner schließen zukünftig auch weitere gemeinsame Investitionen in Netze und Anlagen mit erheblichen Kosteneinsparungen nicht aus. Durch die Übernahme der beiden Versorgungsunternehmen hat sich auch die Perspektive für die Einwohner in Waldsee und Otterstadt, neben Strom auch Erdgas zu günstigen Konditionen zu beziehen, verbessert.

zurück