Deutscher Solarpreis für Stadt und Stadtwerke Speyer

(vom 07.11.2011)

Die Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien EUROSOLAR e.V. hat am Samstag, 5. November im Rathaus St. Johann von Saarbrücken den Deutschen Solarpreis 2011 verliehen. Die Auszeichnungen wurden von Dr. Axel Berg, Vorsitzender von EUROSOLAR Deutschland, Dr. Simone Peter, Umweltministerin des Saarlandes, und Jo Leinen, Mitglied im Europäischen Parlament verliehen. Die Laudatio hielt Bernward Janzing, Buchautor und freier Journalist.

Dr. Axel Berg hob in seiner Ansprache hervor, dass alle Preisträger, darunter auch die Stadt und die Stadtwerke Speyer, eine Vorbildwirkung haben, um das Umsteuern von fossilen und atomaren Energien auf die Vollversorgung mit Erneuerbaren Energien zu beschleunigen. „Dass dies nicht nur eine Vision ist, sondern praktiziert wird, haben nicht nur die heute Ausgezeichneten, sondern zahlreiche Bewerbungen nachgewiesen, die ebenfalls auf klassischen und auf originellen Wegen Lösungen finden, um die Energiewende voranzutreiben."

Dr. Simone Peter erinnerte daran, dass die erste Solarpreisverleihung im Jahr 1994 in Saarbrücken stattfand. „Es ist sehr erfreulich, dass sich seitdem immer mehr Kommunen, Unternehmen, Vereine, Initiativen aber auch einzelne Personen für eine nachhaltige Energieversorgung einsetzen. Es zeigt, dass die Energiewende von vielen Akteuren lokal und regional mitgetragen wird."

Weitere Informationen zum Deutschen Solarpreis 2011 mit Begründungen, Würdigungen und Präsentationsfilmen finden Sie hier.

Weitere Informationen zu KISS, der Klimaschutz-Initiative der Stadt Speyer sowie zu Umwelt-Angeboten und zum Klimabericht der SWS finden Sie hier.

Solarpreisübergabe
Foto: EUROSOLAR e.V.

Würdigung der Speyerer Preisträger: links: Jo Leinen, MdEP; 2.v.l.: Hans-Joachim Ritter, Abteilungsleiter Bauverwaltung der Stadt Speyer, 3.v.l.: Bernward Janzing, Moderator; Mitte: Hansjörg Eger, Oberbürgermeister der Stadt Speyer, 3.v.l.: Wolfang Bühring, Geschäftsführer der Stadtwerke Speyer GmbH, 2.v.r.: Dr. Simone Peter, Umweltministerin des Saarlandes; rechts: Dr. Axel Berg, Vorsitzender EUROSOLAR-Deutschland
zurück