Stadtwerke-Stiftung für erneuerbare Energie & Umwelt:

(vom 02.02.2011)

Stiftungsrat und Vorstand berufen

Der Rat der neu gegründeten Stiftung der Stadtwerke Speyer GmbH für erneuerbare Energie & Umwelt trat am 1. Februar zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Der Aufsichtsrat der Stadtwerke hatte der Berufung des Oberbürgermeisters Hansjörg Eger und der zehn weiteren Mitglieder des SWS-Aufsichtsrates in den Stiftungsrat für die verbleibende Legislaturperiode des Stadtrates zuvor zugestimmt.

„Mit Gründung der Stiftung wollen wir die Förderung des Umweltschutzes und des bürgerli-chen Engagements für die Klimaziele in Speyer weiter voranbringen", informiert Hansjörg Eger, Aufsichtsratsvorsitzender der SWS, über das noch von seinem Vorgänger im Amt, Werner Schineller, angestoßene Projekt. Die Stiftung ist mit einem Anfangsvermögen von 150.000 Euro ausgestattet, das von den Stadtwerken Speyer eingebracht wurde und u. a. durch Spenden erhöht werden soll.

„Ganz konkret wollen wir in Speyer das Bewusstsein nachhaltigen Wirtschaftens mit Energie weiter entwickeln", erklärt SWS-Geschäftsführer Wolfgang Bühring sein Vorhaben mit der „Umwelt-Stiftung". Erreicht werden soll das Ziel z. B. durch den Ausbau der Energieberatung und die Förderung von Veranstaltungen, Bildungsmaßnahmen und Projekten zum Klimaschutz", so Bühring. Zudem will man in Schulen verstärkt Wettbewerbe und Aktionen planen und umsetzen, um das Thema Klimaschutz von Anfang an nachhaltig in den Köpfen der Jugendlichen zu verankern.

Der Vorsitzende des Stiftungsrates ist satzungsgemäß der Oberbürgermeister der Stadt Speyer. Zu dessen Stellvertretern wählten die Mitglieder Dr. Gottfried Jung (CDU) und Fritz Knutas (SPD). Vorstände der Stiftung sind der Geschäftsführer der Stadtwerke Speyer GmbH, Wolfgang Bühring, der Leiter des Bereiches Rechnungswesen der Stadtwerke Speyer GmbH, Werner Velhagen, sowie der Leiter der Abteilung Finanzen/Immobilien bei der Stadt Speyer, Karlheinz Zech. Die Mitglieder wählten einstimmig Wolfgang Bühring zum Vor-sitzenden des Stiftungsvorstandes und Werner Velhagen zu dessen Stellvertreter.

Die Stiftung wurde bereits am 13. Dezember 2010 gegründet und erlangte mit Anerkennung durch die ADD als Aufsichtsbehörde am 28. Dezember 2010 Rechtsfähigkeit.

zurück