Teldafax droht Kündigung in Speyer

(vom 10.03.2011)

Die Stadtwerke als Betreiber des Speyerer Stromnetzes werden zurzeit mit der mangelnden Zahlungsmoral des Energielieferanten Teldafax konfrontiert. Schon seit einigen Monaten ist der vermeintlich günstige Internetanbieter deutschlandweit finanziell heftig ins Wanken geraten. Der Händler, der in Speyer rund 200 Strom-Kunden versorgt, ist bei den Stadtwerken trotz wiederholter Mahnungen im erheblichen Verzug mit den Zahlungen fälliger Strom-Netzentgelte.

Sollte bis zum kommenden Montag (14.03.2011) kein Zahlungseingang bei den SWS verzeichnet werden, sind die Stadtwerke gezwungen, den bestehenden Lieferantenrahmenvertrags für Strom zu kündigen und den entsprechenden Netzzugang zu entziehen.

Für Teldafax-Kunden in Speyer würde das bedeuten, dass sie ihren Strom nicht mehr über ihren bisherigen Lieferanten beziehen. Die Energieversorgung dieser Kunden ist jedoch gesichert, da in diesem Fall der Grundversorger - also die Stadtwerke Speyer - die Energielieferung übernimmt. Die SWS würden dann auch günstige Sonderverträge anbieten. Interessenten dafür wenden sich an die Stadtwerke Speyer (Telefon: 06232/625-1110). Kunden, die bereits Vorauskasse an Teldafax geleistet haben, sollten sich direkt mit dem Internetanbieter in Verbindung setzen.

 

 

zurück