SWS-Chef ist Stadtradler-Star 2016

(vom 20.05.2016)

Steigt drei Wochen komplett aufs Rad um: Wolfgang Bühring


Bereits im fünften Jahr radelt die Stadt Speyer für ein gutes Klima. Am Montag, 23. Mai geht es los! In drei Wochen sollen möglichst viele Kilometer geradelt werden – egal ob beruflich oder privat, Hauptsache CO2-frei.

Jedes Jahr geht eine Person des öffentlichen Lebens „als gutes Beispiel voran“ und wird damit zum Gesicht der Kampagne. In diesem Jahr steigt SWS-Geschäftsführer Wolfgang Bühring für drei Wochen komplett aufs Rad um. Als begeisterter Motorrad- und Erdgasautofahrer legt er immer, wenn es möglich ist, Strecken und Wege in Speyer mit dem Rad zurück. Dafür hat er von der Aktentasche auf einen wasserdichten Rucksack umgestellt. Es ist ihm wichtig, beruflich und in der Freizeit möglichst wenig CO2 zu erzeugen und die Energieressourcen zu schonen. Ein Komfortverlust war das bisher für den SWS-Chef nicht. Im Gegenteil ist er beruflich mit dem Stadtwerke-E-Bike viel schneller an jedem Ort in Speyer als mit dem Auto, nicht erhitzt und ohne Parkplatzsorgen. In der Freizeit zieht es Wolfganag Bühring dann mit dem Mountainbike in die Natur. Jetzt will er einfach mal testen, wie es in seinen Lebens- und Arbeitsrhythmus passt, wenn er ausschließlich auf das Fahrrad in Kombination mit der Bahn setzt. Wolfgang Bühring freut sich auf diese Erfahrung und wird regelmäßig im Blog darüber berichten.

Besonders begeistert ist der SWS-Geschäftsführer, dass die Verantwortlichen in diesem Jahr mit der Aktion „Kindermeilen“ bei den jüngsten Verkehrsteilnehmern ansetzen. „Oft nehmen wir Großen das Auto als einen geschützten Raum wahr und fahren die Kinder deshalb bis vor die Tür der Kita oder Schule“, so Wolfgang Bühring. Wie viel selbstständiger, kommunikativer und gesünder sei aber der gleiche Weg zu Fuß, auf dem Roller oder Rad. „Und wer begreift, was man alles mit den eigenen Muskeln schaffen kann, der sieht auch später viele Alternativen zum Autofahren“, resümiert er.

Weitere Informationen zum Stadtradeln sowie Teilnahmemöglichkeiten sind hier und im Flyer zu finden.

zurück