Paar sitzt mit Laptop auf Couch

Ansprechpartner

Team Vertrieb Privatkunden

Team Vertrieb Privatkunden

Telefon: 06232/625-1110
Fax: 06232/625-48-1110
E-Mail Anfahrt


Kundenzentrum

Industriestraße 23
67346 Speyer


Öffnungszeiten

Mo, Di, Mi: 7.30 bis 16.00 Uhr
Do: 7.30 bis 18.00 Uhr
Fr: 7.30 bis 13.00 Uhr


Download


Weitere Informationen


Aufkleber bestellen

E-Mail


Schutz vor Abzockern

Seit der Öffnung des Energiemarktes locken immer mehr Energiehändler mit scheinbar günstigen Preisen und Serviceangeboten. Dabei wird nicht selten mit unseriösen Tricks gearbeitet. Die Vertriebsbeauftragten einiger Billigstromanbieter gehen beispielsweise mit ruppigen, teilweise sogar illegalen Methoden vor. Dabei werden die potenziellen Kunden an der Haustür bedrängt, um eine schnelle Vertragsunterschrift zu bekommen. Werbeanrufe und Direktansprachen an Werbeständen verfolgen denselben Zweck.

Männchen mit Stop-Schild - Keine Haustürgeschäfte

Mit Angeboten, die angeblich nur bei sofortigem Vertragsabschluss gültig sind, wird zusätzlich Druck erzeugt. Vermeintlich billige Tarife sind oft nicht langfristig günstig: Zugesagte Boni werden nicht gezahlt oder die Preise steigen bereits nach dem ersten Jahr deutlich. Kunden werden getäuscht und dabei in eine Kostenfalle geführt.

Gegen Werbeanrufe vor Gericht

Die Stadtwerke Speyer haben bereits mehrere Rechtsstreitigkeiten wegen „Unlauterer Telefonwerbung gegenüber Verbrauchern“ gewonnen. Grund waren Kundenbeschwerden über unerwünschte Werbeanrufe, bei denen Anrufer von Wettbewerbern wiederholt behaupteten, Mitarbeiter der Stadtwerke Speyer zu sein oder mit diesen zu kooperieren. Im Laufe des Telefonats wurden den Kunden der SWS dann Stromlieferungsverträge des Wettbewerbers angeboten. 

Die SWS raten Verbrauchern, die unerwünschte Telefonwerbung erhalten oder Zweifel daran haben, dass es sich bei dem Anrufer tatsächlich um einen Mitarbeiter der Stadtwerke Speyer handelt, den Namen des Anrufers, die genannte Firma sowie die angezeigte Telefonnummer genau zu notieren und bei den SWS nachzufragen.

„Ja“ zum Wettbewerb, „Nein“ zu Haustürgeschäften

Die Stadtwerke Speyer stellen sich dem Wettbewerb, legen allerdings Wert auf eine faire und seriöse Informationspolitik. Sie wollen nicht länger zusehen, wie sich Wettbewerber zum Beispiel als Stadtwerke-Mitarbeiter ausgeben oder behaupten, von den SWS beauftragt worden zu sein. Als wichtige Information, wie sich Kunden „Gegen Haustürgeschäfte und Werbeanrufe“ schützen können, soll diese Broschüre dienen. Mit dem markanten Aufkleber „Keine Haustürgeschäfte“ können Bewohner bereits an der Wohnungstür ein deutliches Signal setzen, dass sie nicht an Hautürgeschäften interessiert sind. Flyer und Aufkleber können Sie hier herunterladen oder bestellen. Erhältlich sind diese zudem in unserem Kundenzentrum.

Neues Widerrufsrecht

Um Kostenfallen zu entgehen, hilft eine neue Richtlinie der EU. Seit Juni 2014 gilt diese und unterstützt Verbraucher beim Widerruf von Energie-, Wasser- und Wärmelieferungsverträgen. Verträge, die außerhalb von Geschäftsräumen zustande kommen, sind 14 Tage lang widerrufbar. Dazu zählen geschäftliche Vereinbarungen, die an der Haustür, per E-Mail oder am Telefon abgeschlossen werden. Die Kündigung kann ohne Angabe von Gründen erfolgen.

Verpasst man die zweiwöchige Frist, muss regulär drei Monate vor Ablauf des Vertrages gekündigt werden. Seit Kurzem können Verträge auch über das Telefon widerrufen werden, wobei eine schriftliche Fassung unbedingt nachgereicht werden sollte. Bei Vertragsabschluss ist der Energieanbieter verpflichtet, dem Kunden ein Formular zur Widerrufserklärung vorzulegen. Die 14-tägige Widerrufsfrist verlängert sich auf ein Jahr und 14 Tage, falls der Anbieter seiner Pflicht der Aufklärung über das Widerrufsrecht nicht nachkommt.

So schützen Sie sich bei Haustürgeschäften

So schützen Sie sich bei Werbeanrufen