Auto am Strom tanken

Ansprechpartner

Ralf Lang - Ansprechpartner E-Mobilität

Ralf Lang (Technik)

Telefon: 06232/625-2240
Fax: 06232/625-48-2240
E-Mail

Tim Lauer - Ansprechpartner E-Mobilität

Tim Lauer (Autostromvertrag)

Telefon: 06232/625-1900
Fax: 06232/625-48-1900
E-Mail


Download


Weitere Informationen 


Strom tanken 

Die E-Mobilität ist ein wachsender Markt und soll in Deutschland in den folgenden Jahren und Jahrzehnten ausgebaut werden. Die SWS setzen bereits seit vielen Jahren auf diese innovative Antriebstechnologie.

Lademöglichkeiten in Speyer

Für SWS-Kunden mit Autostrom-Vertrag

Die SWS haben sich an das Verbundnetz von innogy eMobility mit 2.200 Ladepunkten in Deutschland und dem Ausland angeschlossen und bieten Kunden mit SWS-Stromlieferungsvertrag einen Autostromvertrag an, mit dem sie an allen Ladestationen im Verbund zu einer günstigen Pauschale (brutto 14,99 Euro im Monat) tanken können. In der Pauschale sind monatlich 125 Kilowattstunden enthalten. Jede weitere Kilowattstunde wird mit 24,51 Cent abgerechnet.

Die Standorte der Stationen sind zu finden über die App „e-Charge“, den Ladesäulenfinder von innogy eMobility oder unter www.goingelectric.de.

Für Nicht-SWS-Kunden mit Autostrom-Vertrag

Die SWS bieten auch Kunden ohne SWS-Stromlieferungsvertrag einen Autostromvertrag an, mit dem sie an allen Ladestationen im Verbundnetz von innogy eMobility zu einer günstigen Pauschale (brutto 30,00 Euro im Monat) tanken können. In der Pauschale sind monatlich 125 Kilowattstunden enthalten. Jede weitere Kilowattstunde wird mit 24,51 Cent abgerechnet.

Die Standorte der Stationen sind zu finden über die App „e-Charge", den Ladesäulenfinder von innogy eMobility oder unter www.goingelectric.de.

Für Vertragskunden bei einem Partner im Verbundnetz von innogy eMobility

Die Standorte der Stationen sind zu finden über die App „e-Charge“, den Ladesäulenfinder von innogy eMobility oder unter www.goingelectric.de.

Für E-Mobilisten ohne Vertragsbindung

Keine Grundgebühr, keine Vertragsbindung – empfohlen für gelegentliches Laden. Sie tanken einfach und unabhängig an über 2.200 Ladepunkten und zahlen wahlweise per Kreditkarte, PayPal oder Gutschein. Pro Stunde werden folgende Gebühren für Ladeleistungen verrechnet: 4,95 Euro/16 Ampere, 7,95 Euro/32 Ampere.

Die Standorte der Stationen sind zu finden über die App „e-Charge“, den Ladesäulenfinder von innogy eMobility oder unter www.goingelectric.de.

Beitrag zum Umweltschutz

Elektrofahrzeuge leisten einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz: Während der Fahrt werden weder Feinstaub noch Kohlendioxid ausgestoßen. Außerdem können sie zukünftig als Zwischenspeicher für erneuerbare Energien dienen.

Reichweite

Die Reichweite von Elektrofahrzeugen ist begrenzt: Etwa 100 bis 500 Kilometer können bei voller Akkuaufladung zurückgelegt werden. Statistiken besagen, dass bei ungefähr 80 Prozent der Autofahrten weniger als 70 Kilometer gefahren werden. Die meisten Fahrten sind demnach ohne weitere Ladevorgänge umsetzbar. Elektroautos sind ideal für kürzere Strecken im Stadtverkehr. Sie bieten dabei ein völlig neues Fahrerlebnis, da sie sich geräuscharm fortbewegen und gleichzeitig eine beeindruckende Beschleunigung ermöglichen.

Laufende Kosten

Bei einem Automobil mit Elektroantrieb verringern sich für den Besitzer die laufenden Kosten. Durch den einfachen Aufbau der Elektroautos sind die Wartungskosten erheblich geringer. Zudem sind Pkw-Fahrzeughalter in den ersten zehn Jahren von der Kfz-Steuer befreit. Das Fahren mit Strom ist erheblich günstiger als das Fahren mit konventionellen Kraftstoffen.

Ladezeiten

An den öffentlichen Verbund-Ladestationen von innogy eMobility richtet sich die Ladezeit nach der Batterie- und Ladekapazität des Elektroautos. Fahrzeuge können in zwei bis fünf Stunden aufgefüllt werden. Schnell-Ladestationen, bei denen in 30 Minuten 80 Prozent des Akkuvolumens zu erreichen sind, findet man direkt an Autobahnen oder in deren Nähe.

Förderung beim Kauf von E-Fahrzeugen

Ein Antrag auf Förderung kann beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) – www.bafa.de – gestellt werden. Dies ist allerdings nur online möglich. Im Internetportal werden alle Fahrzeugmodelle der Hersteller aufgeführt, für die die Prämie gilt. Das E-Auto darf als Basismodell nicht mehr als 60.000 Euro kosten, damit keine Luxusfahrzeuge gefördert werden. Es gelten die Netto-Listenpreise zum 31. Dezember 2015.

Für reine Elektroautos mit Batterie gibt es insgesamt 4.000 Euro Umweltbonus (wie die Prämie offiziell heißt), je 2.000 Euro vom Bund und 2.000 Euro vom Hersteller.

Bei Plug-in-Hybridwagen, die einen ergänzenden Verbrennungsmotor haben, sind es insgesamt 3.000 Euro Prämie (1.500 Euro vom Staat, 1.500 Euro vom Hersteller).

Engagement der SWS in Sachen E-Mobilität

Wir haben in Speyer bereits fünf E-Ladestationen (neun Ladepunkte), zwei E-Schnell-Ladestation (sechs Ladepunkte) und eine E-Bike-Ladestation (acht Ladepunkte) in Betrieb genommen. Die SWS verfolgen generell das Ziel, die Stationen zentrumsnah zu errichten, damit auch Touristen sie nutzen können. Zum Fuhrpark der SWS gehören bereits vier elektrobetriebene Fahrzeuge und ein Plug-in-Hybridfahrzeug.